Seminare für Betriebsräte


Zurück

Der Gesamtbetriebsrat

Kurze Beschreibung

Das Kompaktseminar!
- Voraussetzung für alle Mandatsträger im GBR -

Seminarnummer

3125 GBR

Gebühr*

1. TN 1.290,00 € p. Pers., 2. TN 1.250,00 € p.Pers., weitere 1.150,00 € p. Pers.

Termin

Montag 11.03.2019, 15.00 Uhr,
bis Freitag 15.03.2019

Ort

Münster

Hotel

Hotel SeeZeit Münster

Vollpension
p. Pers. / Tag*

157,00 €


Zur Online-Anmeldung

* Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzl. gültigen Mehrwertsteuer.

Ihr Ziel ist es, die vielfältigen Möglichkeiten des Gesamtbetriebsrates zu erkennen und effektiv im Team umzusetzen? – In diesem Kompaktseminar erfahren Sie alles, was es zum GBR zu wissen gibt.

Grundstruktur und Geschäftsführung des GBR

  • Errichtung, Amtszeit und Auflösung des GBR, Ersatzmitgliedschaft
  • Abberufung und Ausschluss von GBR-Mitgliedern
  • Vergrößerung und Verkleinerung des GBR
  • Der GBR-Vorsitzende, sein Vertreter, GBA und weitere Ausschüsse
  • Sitzungen, Abstimmung, erforderliche Mehrheit, Beschlussfassung und Formalien
  • Freistellung, Kosten und Sachaufwand, Ehrenamtliche Tätigkeit, Arbeitsversäumnis
  • Besonderheiten bei Reisezeiten und Reisekosten (Rechtsprechung des BAG)
  • Schulungen, Kosten- und Sachaufwand sowie Sprechstunden des GBR
  • Erstellung einer effektiven Geschäftsordnung

Aufgaben und Zuständigkeiten des GBR

  • Zuständigkeit kraft Gesetzes (Unterscheidung: „Behandlung“ und „Regelung“)
  • Zuständigkeit kraft Auftrags (Auftrag des Einzelbetriebsrates)
  • Zuständigkeit für Betriebe ohne Betriebsrat
  • GBR und neu erworbene Betriebe des Unternehmens
  • Die Betriebsräteversammlung
  • Allgemeine Aufgaben nach § 80 BetrVG
  • Soziale Angelegenheiten nach §§ 87 bis 89 BetrVG
  • Arbeitsplatz, Arbeitsablauf und Umgebung nach §§ 90 und 91 BetrVG
  • Allgemeine personelle Angelegenheiten nach §§ 92 bis 95 BetrVG
  • Berufsbildung nach §§ 96 bis 98 BetrVG
  • Personelle Einzelmaßnahmen nach §§ 99 bis 105 BetrVG
  • Bestellung und Beteiligung des Wirtschaftsausschusses nach §§ 106 bis 110 BetrVG
  • Bestellung von Wahlvorständen in Betrieben ohne Betriebsrat
  • Errichtung eines KBR / EU-BR

Besonderheiten für den GBR im Unternehmen und im Konzern

  • Betrieb, Unternehmen, gemeinsamer Betrieb mehrerer Unternehmen und Konzern
  • Betriebs- und Unternehmensänderungen, Interessenausgleich und Sozialplan
  • Betriebsübergang, Übertragung, Spaltung und Verschmelzung von Betrieben und Unternehmen
    (Schicksal von Tarifvertrag, Betriebs-, Gesamtbetriebs- und Konzernbetriebsvereinbarungen)
  • Effektive Zusammenarbeit mit dem KBR, dem Wirtschaftsausschuss und den Einzelbetriebsräten

Geltung von Gesamtbetriebsvereinbarungen

  • Erzwingbare und freiwillige Gesamtbetriebsvereinbarung
  • Konkurrierende Betriebsvereinbarungen (Einzel-, Gesamt- und Konzernbetriebsvereinbarung)
  • Gesamtbetriebsvereinbarung und neue Betriebe

Zielerreichung und effektives Zusammenwirken der GBR-Mitglieder

  • Entwicklung eines Teams
  • Gemeinschaftliche Entwicklung der Ziele
  • Effektive Umsetzung im Team
  • Zusammenarbeit mit den Ausschüssen und den übrigen Betriebsräten (BR/KBR)
  • Umgang mit der Geschäftsführung

Zielgruppe: Alle Mandatsträger im Gesamtbetriebsrat sowie Betriebsratsmitglieder, die sich mit der Gründung eines GBR beschäftigen.

Hinweis: Freistellung und Kostenübernahme für Mitglieder des Gesamtbetriebsrates und Konzernbetriebsrates sowie für Wirtschaftsausschussmitglieder gem. § 37 Abs. 6 BetrVG.

  • zum Seitenanfang
  • Seite drucken